Lehrstuhl Prof. Dr. Saskia Lettmaier, B.A. (Oxford), LL.M., S.J.D. (Harvard)

Curriculum Vitae

Biografisches

Name Saskia Katharina Lettmaier 
Geburtsdatum 11. März 1979
Konfession römisch-katholisch 

 

Akademischer und beruflicher Werdegang

1989–1998 Friedrich-Rückert-Gymnasium Ebern
1999–2002 Studium des englischen Rechts, Oxford University
2002–2003 LL.M.-Studiengang, Harvard Law School
2003–2008 Studium des deutschen Rechts, Universität Erlangen
2004–2007 Promotion, Centre for British Studies, Universität Bamberg
2005–2009 Wiss. Mitarbeiterin, Prof. Dr. Klaus Vieweg, Universität Erlangen
2008–2015 Doctor of Juridical Science (S.J.D.), Harvard Law School
2010–2012 Wiss. Mitarbeiterin, Prof. Dr. Martin Löhnig, Universität Regensburg
2010–2012 Referendariat am Landgericht Regensburg
Feb. 2014–
Feb. 2016
Richterin in Zivilsachen, Amtsgericht Straubing
Habilitandin, Universität Regensburg
Feb.–
Mai 2016
Staatsanwältin, Landgericht Nürnberg-Fürth
seit Mai 2016 Universitätsprofessorin (W3), Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Direktorin am Hermann Kantorowicz-Institut
seit Dez. 2016 Richterin im 2. Hauptamt am Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgericht in Schleswig

 

Abschlüsse und Ernennungen

1998 Abitur (1,0)
2002 B.A., Oxford University („first class honours“)
2003 LL.M., Harvard Law School
2007 Promotion, Universität Bamberg („summa cum laude“)
(Gutachter: Prof. Dr. Christa Jansohn, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Reinhard Zimmermann)
2010 Erste Juristische Staatsprüfung („sehr gut“, 16,39 Punkte, Platzziffer 1)
2012 Zweite Juristische Staatsprüfung („gut“, 12,87 Punkte, Platzziffer 4)
2015 S.J.D. (Doctor of Juridical Science), Harvard Law School
(Gutachter: Charles Donahue Jr., Harvard Law School; Janet Halley, Harvard Law School; John Witte Jr., Emory University School of Law)
2016 Habilitation (Betreuer: Prof. Dr. Martin Löhnig, Universität Regensburg), Lehrbefugnis für die Fächer Bürgerliches Recht, Römische, Deutsche, Europäische und Vergleichende Rechtsgeschichte, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung
Mai 2016 Ernennung zur Universitätsprofessorin (W3) für Bürgerliches Recht, Deutsche und Europäische Rechtsgeschichte, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und zur Direktorin am Hermann Kantorowicz-Institut für juristische Grundlagenforschung
Dez. 2016 Ernennung zur Richterin im 2. Hauptamt am Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgericht in Schleswig

 

Auszeichnungen

1995 Bundeswettbewerb Englisch 1. Platz
1996 Bundeswettbewerb Mehrsprachen (Englisch, Französisch, Latein) 2. Platz
1998 Bayerisches Stipendium für Hochbegabte
2002 Oxford University St. Anne’s College Law Prize
2004–2007 Doktorandenstipendium des Cusanuswerks
2007 Görres-Wissenschaftspreis für hervorragende Dissertationen der Universität Bamberg
2008 Löwel-Dissertationspreis der Universität Bamberg
2008 Fakultätsfrauenpreis der Universität Erlangen
2008–2009 Forschungsstipendium der Fritz Thyssen Stiftung
2010 Einladung zur Bestenehrung in das Bayerische Staatsministerium der Justiz
2012 Postdoc-Stipendium der Universität Regensburg
2013 Gibson Dunn US Fellowship
2013 Irving Oberman Memorial Prize der Harvard Law School für die beste wissenschaftliche Arbeit im Bereich Rechtsgeschichte
2014 Summer Adacemic Fellowship der Harvard Law School
2015 Irving Oberman Memorial Prize der Harvard Law School für die beste wissenschaftliche Arbeit im Bereich Familienrecht
2015–2016 Habilitationsstipendium im Rahmen des Professorinnenprogrammes II des Bundes und der Länder