Lehrstuhl Prof. Dr. Saskia Lettmaier, B.A. (Oxford), LL.M., S.J.D. (Harvard)

Jasmin Baasch

Kapitalzuwendungen an Minderjährige

Obwohl Geschäfte aller Art mit Minderjährigen stets ein besonderes Augenmerk erfordern, erscheint Vorsicht – nicht zuletzt aufgrund der möglicherweise immensen wirtschaftlichen Bedeutung – bei Kapitalzuwendungen an diese besonders angebracht. Täglich werden von Eltern bzw. Verwandten Spar- oder Girokonten auf den Namen ihrer Kinder eröffnet, auf welche – aus verschiedenen Gründen – teils hohe Summen eingezahlt werden. Nicht selten kommt es jedoch vor, dass zu einem späteren Zeitpunkt jene selbst das eingezahlte Geld für eigene Zwecke oder aber für Investitionen des Kindes abheben, ohne dem Kind einen finanziellen Ausgleich zu bieten. Mehr...

Vor allem aufgrund des komplexen Minderjährigenschutzes im BGB birgt dies schuld-, sachen-, bank- und steuerrechtliche Probleme in sich – beginnend mit der zentralen Frage, wer in einem solchen Fall als Inhaber des materiellen Forderungsrechtes gegen die Bank anzusehen ist bis hin zu etwaigen Schadensersatzansprüchen und der generellen steuerrechtlichen Anerkennung solcher Vermögensübertragungen.

Obwohl dieses Thema in der Praxis regelmäßig Gerichte, Banken und auch Eltern selbst beschäftigt, herrscht in vielen Punkten Uneinigkeit. Ziel dieser Arbeit ist es daher, sämtliche in diesem Themenbereich aufgeworfene Fragestellungen anhand der bis dato erfolgten Gerichtsentscheidungen zu analysieren sowie eine diese betreffende Lösung zu entwickeln, welche auch in der Praxis von Nutzen sein soll.